Damit du MOCO mit CLINQ verbinden kannst, brauchst du deinen MOCO API-Schlüssel. Den Schlüssel findest in deinem MOCO-Account:


1. Logge dich in MOCO ein und rufe dort deine Profileinstellungen auf:


2. Navigiere zu Profil -> Integrationen


3. Kopiere dort den API-Schlüssel.


In CLINQ:

Wähle Einstellungen -> Integrationen -> Kontakte -> MOCO- > "Mit MOCO verbinden"

  1. Trage deine MOCO Internetadresse als API-URL ein. -> https://{domain}.mocoapp.com
  2. Füge den zuvor kopierten API-Key ein
  3. alle Kontakte werden nun importiert und tauchen dann unter CLINQ->Kontakte auf

Hinweis
Je nach Anzahl der Kontakte kann es kurz oder einige Minuten dauern bis diese in CLINQ vollständig angezeigt werden.
Nur https://{domain}.mocoapp.com als URL verwenden, sonst kann man keine Kontakte zu Moco erstellen. 

Kontakte Synchronisieren:

  • Wenn du im CRM Änderungen an den Kontakten vornimmst, kann es bis zu 10 Minuten dauern, bevor die Änderungen in CLINQ sichtbar sind. Da CLINQ die Kontakte in einem 10 Minuten Intervall prüft.
  • Hingegen werden Kontakte, die du in CLINQ erstellst oder änderst, umgehend im CRM sichtbar sein.



Erweiterte Fragen:


Wie werden Datenschutzkonform Kontakte verarbeitet?


Wir setzen Firebase / Google Cloud ein. Mit Google haben wir einen sog. Standardvertrag zur Datenverarbeitung und achten darauf, dass alle Services in Europa sind. 
Alle Kundendaten verlassen den EWR nicht. 

CRM-Kontakte werden bei CLINQ nur zwischengespeichert, um Limitierungen bei CRM’s zu umgehen und eine gute Nutzererfahrung im Desktop Client bzw. den Apps zu gewährleisten und dann aus der Cloud gelöscht. Die entsprechenden Services dafür laufen in der Google Cloud und sind in Frankfurt (europe-west3) gehostet. Die Kontakte liegen dann lokal auf dem Desktop.