Du kannst dein Microsoft-Konto mit CLINQ verbinden, um deine Kontakte in CLINQ zu nutzen. 

  • Öffne CLINQ und klicke auf Einstellungen
  • Dort findest du unter Integrationen die Rubrik Kontakte.
  • Navigiere zu Microsoft und klicke auf Verbinden.
  • Du wirst zu Microsoft weitergeleitet, wo du aufgefordert wirst dich mit deinem Microsoft Konto anzumelden.
  • Sobald du dein Konto ausgewählt hast, wirst du gefragt, ob du CLINQ den Zugriff auf dein Microsoft-Konto gestattest. Klicke auf Ja.
  • CLINQ importiert dann nur Kontakte aus dem Ordner "Ihre Kontakte"

Hinweis:
- Je nachdem, wie viele Kontakte du hast, kann es ein paar Augenblicke dauern, bis alle Kontakte mit CLINQ synchronisiert sind.
- neue Microsoft Kontakte sieht man ggf. erst nach 15min in der CLINQ Kontakteliste
- neue CLINQ Kontakte werden sofort nach Microsoft gesynct

- Unterordner / Kontakte/Kontaktbilder via Exchange werden aktuell nicht importiert




Office 365 + Outlookkontakte anrufen:
Wenn man Outlook öffnet kann man links außen Kontakte anklicken und sieht nun seine bisher angelegten Kontakte oder man legt hier nun Kontakte an.
Wählt man einen Kontakt aus, kann man auf die Rufnummer oder "Anrufen" klicken.
Die Rufnummer wird nun im Format tel:+49..... gewählt.
Im Betriebssystem ist für tel Anrufe eine Software eingestellt, welche nun auf diese Anrufe reagiert.
Ist nur CLINQ installiert sollte sich CLINQ öffnen.
Öffnet sich eine andere VoIP App, muss man im Betriebssystem einstellen, welche App normal auf tel reagieren soll:
Windows-> Standard-Apps->Standard-Apps nach Protokoll->TEL:URL: ->CLINQ einstellen



Erweiterte Fragen:


Wie werden Datenschutzkonform Kontakte verarbeitet?


Wir setzen Firebase / Google Cloud ein. Mit Google haben wir einen sog. Standardvertrag zur Datenverarbeitung und achten darauf, dass alle Services in Europa sind. 
Alle Kundendaten verlassen den EWR nicht. 

CRM-Kontakte werden bei CLINQ nur zwischengespeichert, um Limitierungen bei CRM’s zu umgehen und eine gute Nutzererfahrung im Desktop Client bzw. den Apps zu gewährleisten und dann aus der Cloud gelöscht. Die entsprechenden Services dafür laufen in der Google Cloud und sind in Frankfurt (europe-west3) gehostet. Die Kontakte liegen dann lokal auf dem Desktop.