Damit du pipedrive mit CLINQ verbinden kannst, brauchst du deinen pipedrive API-Key. 

Variante API Key: den API-Key findest du so:

- Log dich in pipedrive ein.

- Navigiere zu Einstellungen -> Customise (anpassen)

- Klick auf Persönlich -> Sonstiges -> API

- Kopiere den API-Token.

Zurück im Clinq Account:

- Einstellungen öffnen

- Klicke auf Integrationen und auf pipedrive.

- Füge dort den API-Key in das entsprechende Feld ein. 

- Speichern - fertig! Deine pipedrive-Kontakte stehen jetzt in CLINQ zur Verfügung.

Variante im Browser bereits eingeloggt:
- im Standardbrowser in Pipedrive einloggen

- in CLINQ->Einstellungen->Integrationen->Pipedrive anklicken

- es wird eine Anfrage an den Standardbrowser gesandt, Token automatisch ausgetauscht

- in CLINQ sollte nach wenigen Sekunden dann Pipedrive verbunden angezeigt werden

- die Kontakte werden nun geladen, was wenigen Minuten dauern, je Anzahl Kontakte ggf. länger


Hinweis
Je nach Anzahl der Kontakte kann es einige Minuten dauern, bis diese in CLINQ vollständig angezeigt werden.

Für weitere Informationen schau bitte mal in die API-Anleitung von Pipedrive.


Erweiterte Fragen:


Wie werden Datenschutzkonform Kontakte verarbeitet?


Wir setzen Firebase / Google Cloud ein. Mit Google haben wir einen sog. Standardvertrag zur Datenverarbeitung und achten darauf, dass alle Services in Europa sind. 
Alle Kundendaten verlassen den EWR nicht. 

CRM-Kontakte werden bei CLINQ nur zwischengespeichert, um Limitierungen bei CRM’s zu umgehen und eine gute Nutzererfahrung im Desktop Client bzw. den Apps zu gewährleisten und dann aus der Cloud gelöscht. Die entsprechenden Services dafür laufen in der Google Cloud und sind in Frankfurt (europe-west3) gehostet. Die Kontakte liegen dann lokal auf dem Desktop.