Du kannst dein sipgate Konto mit CLINQ verbinden, um deine sipgate Kontakte in CLINQ zu nutzen.


Mit sipgate verbinden:
Wähle in CLINQ unter Einstellungen->Integrationen den Punkt "Mit sipgate verbinden"


Im nächsten Schritt musst du dich mit deinen sipgate Zugangsdaten einloggen und CLINQ den Zugriff auf die Kontakte erlauben.



Danach wird dir schon sipgate als verbunden angezeigt. Das Importieren der Kontakte kann je nach Anzahl noch 5-30min dauern. So lange wird der Status "Kontakte laden" angezeigt.


Kontakte Synchronisieren:

  • Wenn du in sipgate Änderungen an den Kontakten vornimmst, kann es bis zu 10 Minuten dauern, bevor die Änderungen in CLINQ sichtbar sind. Da CLINQ die Kontakte in einem 10 Minuten Intervall prüft.
  • Hingegen werden Kontakte, die du in CLINQ erstellst oder änderst, umgehend in sipgate sichtbar sein.

Hinweis:

  • Es werden eigene und gemeinsame Kontakte importiert.
  • Legst du via CLINQ einen Kontakt zu sipgate an, wird dieser in sipgate als "gemeinsamer" Kontakt angelegt
  • Das Importieren von Kontakten kann je nach Anzahl 5-30 min dauern. So lange wird der Status "Kontakte laden" angezeigt.
  • Bei mehr als 100.000 Kontakten können wir keinen reibungslosen Betrieb garantieren. Wir empfehlen in dem Fall, die Kontakte auf eine wirklich relevante Zahl zu reduzieren, bzw. von der Verbindung mit CLINQ abzusehen.


Fehler und Lösungen (ausklappbar)
Problem: sipgate Kontakt via CLINQ anlegen oder bearbeiten funktioniert nicht Fehler beim Speichern. Das CRM hat einen Fehler zurück gegeben
Ursache: man hat sipgate Kontakte via API Token verbunden
Lösung: CLINQ->Einstellungen->Integrationen->sipgate trennen und neu verbinden


Erweiterte Fragen: (ausklappbar)


Wie werden Datenschutzkonform Kontakte verarbeitet?


Wir setzen Firebase / Google Cloud ein. Mit Google haben wir einen sog. Standardvertrag zur Datenverarbeitung und achten darauf, dass alle Services in Europa sind. 
Alle Kundendaten verlassen den EWR nicht. 

CRM-Kontakte werden bei CLINQ nur zwischengespeichert, um Limitierungen bei CRM’s zu umgehen und eine gute Nutzererfahrung im Desktop Client bzw. den Apps zu gewährleisten und dann aus der Cloud gelöscht. Die entsprechenden Services dafür laufen in der Google Cloud und sind in Frankfurt (europe-west3) gehostet. Die Kontakte liegen dann lokal auf dem Desktop.